Diskurswerkstatt

Das Institut ist 2005 aus der Idee heraus entstanden rund um
organisationstheoretische Fragestellungen einen interdisziplinären Begegnungs-,
Reflexions- und Experimentierort für WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen
zu schaffen. Wichtig war den Beteiligten ein breites Themenspektrum von
unmittelbar praxisrelevanten Fragestellungen bis hin zu exotisch anmutenden
Themen einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Dazu wurde ein Werkstattformat entwickelt, in dem in einem
angenehmen Rahmen diskutiert und gearbeitet werden kann. Häufig stellten auch
eingeladene, externe ImpulsgeberInnen ihre Expertise bei den Zusammenkünften
zur Verfügung.
Themen, die hier beleuchtet wurden waren unter anderem:

Als roter Faden zieht sich eine organisationstheoretische
Reflexion der verschiedenen Themen durch die Diskussionen. Für das Institut
ist eine Offenheit gegenüber Fragestellungen, die die Möglichkeit bieten über
den bisherigen bekannten „Tellerrand“ zu blicken, stets willkommen.
Die Werkstätten werden regelmäßig – derzeit zwei Mal pro Jahr - auch einer
ausgewählten interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wenn Sie
Interesse haben, an einer solchen Veranstaltung teilzunehmen, kontaktieren Sie
uns und wir nehmen Sie gerne in unseren Verteiler auf.

Office Email